Unsere Geschäfte sind weiterhin für den Kaffeekauf geöffnet

Mehr Informationen über alle Einschränkungen gibt es hier: zu den Filialen

Unser Onlineshop ist natürlich weiterhin wie gewohnt für Euch da!

Espressomaschine Rückspülen (Backflushing)

13.07.2020 11:52
Espressomaschine mit Kaffeefettlöser richtig rückspülen

Einer der wichtigesten Reinigungsschritte für deine Espressomaschine (Kaffeemaschine, Siebträger) ist das Rückspülen, oder auch Backflushing genannt. Ein Siebträger mit Magnetventil sollte täglich Rückgespült werden um Kaffeerückstände aus der Brühgruppe und den Leitungen zu entfernen.

Die tägliche Rückspülung kann ohne Kaffeefettlöser erfolgen, aber alle 100-200 Kaffee sollte beim Rückspülen auch ein Kaffeefettlöser verwendet werden.

Als Beispiel zeigen wir einen Rückspülvorgang mit Kaffeefettlöser am Beispiel einer Lelit PL41 EM Anna. Gleich gilt auch für jede andere Espressomaschine, manche haben ein eigenes Programm zur Reinigung (zB. die Lelit Victoria PL91T)

Kaffeefettlöser

Kaffeefettlöser

1,50 € *
Kaffeefettlöser Dose 900 g

Kaffeefettlöser Dose 900 g

14,99 € *
16,66 € pro 1 kg

Bevor ihr mit dem Rückspülen anfangt ist es wichtig Kaffeereste unten auf der Dusche mit einem Tuch abzuwischen und mit einer Bürste die Dichtung zu reinigen. Einfach nur schnell darüber wischen und dann etwas Wasser nachspülen. Schon geht es los mit dem Backflushing!

Einsetzen des Blindsiebes (ein Sieb ohne Löcher) ermöglicht es einen Überdruck in der Brühgruppe aufzubauen. Blindsiebe für 57mm und 58mm Siebträger gibt es hier zu finden: Blindsiebe.

Einfüllen des Kaffeefettlösers in das Blindsieb (hier die Einzelsackerl – Clean Express). Der Kaffeefettlöser muss nicht bei jedem Backflushing verwendet werden sollte aber speziell bei italienischem Kaffee ca. alle 100-200 Kaffee zum Einsatz kommen. Speziell bei sehr öligen dunklen Röstungen, zB aus Neapel, ist ein häufigeres Backflushing empfehlenswert. Kaffeefettlöser gibt es als praktische kleinen Sackerl oder auch in einer kostengünstigen Dose 900g Dose für häufigere Anwendungen.

Für eine Anwendung empfehlen wir ca. einen Teelöffel Kaffeefettlöser zu verwenden.

Danach den Siebträger ganz normal in die warme Maschine einspannen, genau wie bei der Kaffeezubereitung.

Wichtig ist dass vor dem Backflushing die Dusche und Dichtung der Maschine abgewischt wurde und möglichst sauber ist. Ansonsten könnte durch das Rückspülen der Kaffee noch tiefer in die Brühgruppe gepresst werden.

Beim täglichen Backflushing kann auf den Kaffeefettlöser verzichtet werden, doch ist es auch dann wichtig die Dusche vorher von Kaffeerückständen zu befreien um diese nicht in die Maschine zu drücken.

Kaffeebezug drücken (oder Hebel nach oben ziehen bei einer E61 Brühgruppe) und es wird sich langsam der Druck aufbauen (da das Sieb ja keine Löcher hat die etwas durchlassen würden).

Den Druck bis an den Anschlag fahren lassen und dann 3 Sekunden herunterzählen…3…..2….und 1….dann abdrücken (Kaffeebezug beenden). Wenn kein Manometer an der Espressomaschine ist, einfach 6 Sekunden lang die Pumpe laufen lassen.

Der Überdruck wird über das Magnetventil in die Abtropfschale abgelassen und auch der Kaffeefettlöser ist jetzt in der Abtropfschale zu sehen.
Diesen Vorgang (Kaffeebezug – 3 Sekunden bei max. Druck – Kaffeebezug beenden) drei bis vier mal wiederholen. 

Danach den Siebträger auswaschen und das ganze ohne Kaffeefettlöser wiederholen um auch die Reste von Fettlöser auszuspülen.

Danach wieder ein normales Sieb einsetzten und die Brühgruppe ordentlich durchspülen.

Nach einem erfolgreichen Backflushing sollte das Wasser wieder ganz klar aus der Maschine kommen (wie im Bild zu sehen).

Ein weiterer wichtiger Teil der Reinigung ist auch die Reinigung der Siebe und Siebträger des Siebträgers die auch mit Kaffeefettlöser erfolgen kann.

Das Backflushing können wir für alle Maschinen mit Magnetventil empfehlen. Dieser Reinigungsablauf können wir für Siebträger mit Magnetventil empfehlen.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.